Lade...
 

Storytelling

Bearbeitungsstand: 01/2019


Quelle: www.pixabay.com
Quelle: www.pixabay.com

 

Ein Bild allein kann ausreichen und schon spielt sich eine ganze Geschichte - wie hier die Geschichte vom “Froschkönig” - vor unserem inneren Auge ab. Geschichten fesseln die Aufmerksamkeit, berühren emotional und bleiben daher lange im Gedächtnis.

Was ist Storytelling?

Storytelling heißt wörtlich übersetzt “Geschichten erzählen” und genau das ist damit auch gemeint. Sie wollen Ihre Zielgruppe erreichen, Ihre Botschaft vermitteln, im Gedächtnis bleiben? Dann erzählen Sie “Ihre” Geschichte/n, am besten in (bewegten) Bildern.

Warum Storytelling?

Storytelling, also Geschichten erzählen, ist eine wunderbare Möglichkeit Unterstützern und potentiellen Kunden Ihre Arbeit auf eindrückliche Weise näher zu bringen. Geschichten sind lebendig, unterhaltsam und erreichen Menschen vor allem auf der emotionaler Ebene. Ist Ihre Geschichte auch noch mit Bildern unterlegt oder wird sie sogar in Form eines Films erzählt, so erreichen Sie Menschen damit viel unmittelbarer und eindrücklicher als mit vielen Worten und nüchternem Text. Dadurch, dass die Gefühle des Betrachters angesprochen werden, ist die Aufmerksamkeit geweckt und die Botschaft bleibt viel länger im Gedächtnis. Zudem werden spannende Geschichten gerne geteilt und so kann Ihre Geschichte viele Menschen erreichen.1

Die Produktion einer solchen Geschichte muss nicht teuer sein, es ist auch kein teures Equipment nötig. Viel wichtiger sind Inhalt und Botschaft. (s. Artikel Christian Müller - Videoproduktion)

 

Struktur der Geschichte

Eine gute Geschichte, z.B. in Form eines YouTube-Clips, hat eine oder mehrere Hauptpersonen (Helden, Protagonisten) und entwickelt sich in drei Phasen: Situation-Komplikation-Auflösung.

Eine Geschichte gliedert sich in 3 Phasen:

1. Situation
2. Komplikation
3. Auflösung
 

 

 

Zuerst baut sich der Konflikt/die Spannung auf, es erfolgt ein Wende- und Höhepunkt, zuletzt löst sich der Konflikt auf. Die Geschichte enthält eine Botschaft oder eine Lektion.

Kerngeschichte - Golden Circle

Wie finden Sie Ihre (Kern-)Geschichte? Befolgen Sie den Golden Circle of Storytelling, den der britisch-amerikanische Autor und Unternehmensberater Simon Sinek entwickelt hat, und stellen Sie sich drei Fragen:2


Why? - How? - What?

1. Why? = Warum?

  • Welche Philosophie steht hinter Ihrem Unternehmen?
  • Was ist Ihre Motivation?

2. How?= Wie? Auf welche Art?

  • Wie führen Sie Ihre Arbeit aus?
  • Auf welche Art bieten Sie Ihre Dienstleistungen an?

3. What? = Was?

  • Was verkaufen bzw. bieten Sie an?



 

Beispiele

An den Beispielen der Fa. Hornbach und von Aktion Mensch können Sie eindrücklich sehen, wie Storytelling eingesetzt werden kann. Hier wird kein Produkte beworben, sondern eine Geschichte erzählt, die emotional berührt. Der Film vermittelt die Botschaft: “So sehen wir die Welt. Das ist unsere Philosophie. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, dann unterstützen Sie uns”. Der Effekt: Da die Geschichte emotional anspricht und bewegt, gefällt, man sich damit  identifizieren kann, fühlt man sich dem Erzähler der Geschichte verbunden. Weitere Beispiele finden Sie hier.

Sag es mit deinem Projekt
 
Unsere Mission Zukunft
 

Ein Video in dieser Art zu drehen, ist natürlich aufwendig und teuer. Lassen Sie sich davon aber nicht abschrecken, denn es geht auch viel einfacher, günstiger oder auch auf lustige Weise wie die folgende Persiflage zeigt. Entscheidend ist: Je stärker die Gefühle, die geweckt werden, umso stärker die Wirkung.

Aufbau der Story

Wie baut man nun eine Geschichte so auf, dass Sie anspricht? Eine Hife bietet hier die Storytelling Checkliste aus dem Email-Marketing-Forum:

Die 9 Gebote des Storytelling:
1. Die Idee, die kommuniziert werden soll, ist klar und nachvollziehbar
2. Die Story basiert auf einer wahren und erfolgreichen Change-Story
3. Die Story wird aus der Sicht eines real existierenden Protagonisten erzählt
4. Der Protagonist hat Ähnlichkeit mit dem Durchschnittsteilnehmer aus der Zuhörerschaft
5. Die Story hat eine Zeit, zu der und einen Ort, wo sie sich ereignet hat, und beides ist für die Zuhörer nachvollziehbar
6. Der Protagonist/Held muss einen Antagonisten/Schurken überwinden
7. Die Story zeigt, was passiert wäre, wenn man die Idee nicht umgesetzt hätte
8. Die Story hat nicht mehr Details als notwendig
9. Die Story hat einen Wendepunkt, einen Höhepunkt und ein Happy End

 

Umsetzung

Auf YouTube Creators finden Sie eine detaillierte Anleitung zum Thema Storytelling mit folgenden Inhalten:

  1. Die Grundlagen des Storytelling meistern
  2. Deine Zuschauer auf emotionaler und mentaler Ebene erreichen
  3. Umkompliziert und ansprechend bleiben
  4. In die Praxis umsetzen

 


 

Gehen Sie folgendermaßen vor:
- Was ist Ihr Thema - was möchten Sie erreichen?
- Führen Sie eine Hauptperson ein,
...in die sich der Zuschauer hineinversetzen kann.
- Was soll der Zuschauer fühlen?
- Was soll der Zuschauer tun? - Bringen Sie am Ende eine Aufforderung.    


 

Videoproduktion

Wie Sie Ihre Geschichte in ein Video umsetzen können, erfahren Sie auf der Webseite von Christian Müller, Sozialpädagoge und Kommunikationsberater: https://www.sozial-pr.net/mobile-video/

Quellen